Loading…

WO REISEIN?

Lass es uns herausfinden
Start erforschen

Einzigartige Kulturevents in Europa die Sie unbedingt besuchen müssen

Der Sommer steht endlich wieder vor der Tür, und das heißt für viele von uns: raus aus der Wohnung und rein in den Park, den Pool, das Festival – die Liste kann sich unendlich lang ausbreiten. Kurz gesagt, der Sommer ist voller Events und Veranstaltungen, um eine gute Zeit zu haben. Und wenn man dann noch darüber nachdenkt, in Europa rumzureisen, dann kann man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, wie das Sprichwort geht. Denn über den kompletten Kontinent verteilt gibt es den ganzen Sommer lang – und natürlich auch in den kälteren Monaten – und absolut einzigartige Kulturevents, die jeder Mensch garantiert mindestens einmal im Leben oder besucht haben muss. Wir waren mal so frei, um uns ein wenig online umzusehen, was sich aktuell so alles anbietet in Europa. Feuer frei:

Jazzfestival in Kopenhagen
jedes Jahr im frühjahr lädt die dänische Hauptstadt wieder Jazz-Virtuosen aus der ganzen Welt ein, um für 10 Tage Musik vom Feinsten zu spielen. Mehr als  250.000 Gäste kommen jedes Jahr in die selbsternannten europäische Hauptstadt des Jazzs. Die ganze Stadt – und besonders die vielen Cafés – ist hier auf den Beinen und überall kommt man in den Genuss von toller Musik.

St. Patrick’s Festival in Dublin
Guinness, Leprechauns und grüne Mützen – der St.Patrick’s Day in Irland, und hier ganz besonders in Dublin, sucht weitweit Seinesgleichen. Ein ganzes Land feiert hierbei für ein ganzes Wochenende im März und lässt dabei gerne mal gute Sitten vermissen. Aber das nimmt ihnen niemand übel, denn die Iren sind für ihre Feuerlaune bekannt und geliebt. Dies ist also ein Muss für jeden Besucher des Landes und eindeutig eines der einzigartigsten Fetivals und Kulturevents in Europa.

Tulpenfestival in Amsterdam
Wer an Holland denkt, der denkt an Holzschuhe, Windmühlen – und an Tulpen! Und daher ist es auch nur logisch, dass die niederländischen Hauptstadt ihr ganz eigenes Festival hat, um die beliebte Schnittblume zu feiern. Zwischen März und Mai kann man im Keukenhof die Zuchtblumen von bis zu 500 verschiedenen Züchtern begutachten.

Königstag in Amsterdam
Und wenn Sie eh schon im Frühling in Amsterdam sind, dann sollten Sie auf keinen Fall den Königstag Ende April verpassen. Eine riesige Sause überall in der Stadt, so viel Orange werden Sie wohl nie wieder an einem Ort sehen. Hier kann man die niederländische Feierkultur in ihren ganzen Vielfalt genießen.

Oktoberfest in München
Keine Liste an kulturellen Events in Europa wäre komplett ohne die Erwähnung vom Oktoberfest, dem ultimativen Trachtenfest im Oktober im Süden Deutschlands. Hier geht es gemütlich und wild zu und sorgt dafür, dass die ganze Welt denkt, in Deutschland muss man Lederhosen tragen. Muss man nicht, aber ein Besuch hier ist ein Muss!

Die Liste lässt sich natürlich noch ellenlang erweitern, aber wir überlassen es Ihnen, sich Ihr eigenes Programm rauszusuchen!

 

Alles was Sie über die europäschen Jugendevents wissen müssen (und auch die für 2018)

Wer sich schon mal ein wenig intensiver mit der Europäischen Union und seinen vielen Organisationen und Gruppen auseinandergesetzt hat, der wird wissen, wie vielseitig und natürlich auch umfangreich sie ist; immerhin kümmert sie sich ja auch um mehr als 25 Länder in ganz Europa und nimmt auch wichtige Positionen in Verhandlungen auf der ganzen Welt ein. Allerdings ist der Gedankengang, dass die EU nur was für Volljährige und solche mit langfristigem politischen Wissen ist, grundsätzlich nicht ganz korrekt.

Denn auch die EU kümmert sich bereits intensiv um den eigenen Nachwuchs, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein. Dies zeigt sich am besten durch die vielen europäischen Jugendevents, im Englischen geläufiger unter „European Youth Events“. Hier werden pro Jahr eine Vielzahl an Events und Programmen abgehalten um die jungen Menschen Europas für Politik und Kultur zu interessieren und ihnen so auch vielleicht eine Richtung vorzuschlagen, was sie später mal machen können. Diese Events haben den Vorteil, dass hier junge Menschen ihre Stimme erheben können, um ihre Meinung zu einer Vielzahl an unterschiedlichen Themen kundzutun. Denn die Jugend ist bekanntermaßen die Zukunft. Das größte Event – das European Youth Event – findet hierbei alle 2 Jahre statt und 2018 wird es wieder so weit sein. Schauplatz ist wie immer das EU Parlament im französischen Strasbourg, wo sich dann wieder tausende an Menschen zwischen 16 und 30 Jahren treffen, um über verschiedene Themen zu reden und zu debattieren. Die Themen und Ziele hierbei, ein geeintes Europa für alle zu ermöglichen. 2018 werden unter den zentraleren Themen natürlich all jene Dinge auf den Tisch kommen, die uns als junge Europäer ganz besonders wichtig sind. Dies sind, unter Anderen, Themen wie der aufkommende Brexit oder auch die zunehmende Stärke von populistischen Parteien in ganz Europa. Aber auch über den Tellerrand des Kontinents wird geblickt, denn die Jugend in der EU ist heutzutage mobiler denn je.

Daher sind auch 2018 Themen wie die Präsidentschaft von Donald Trump in den USA und die „neue“ Seidenstraße als Handelsroute Themen, die Beachtung finden werden. Bis zu 8000 junge Menschen werden sich wieder in Frankreich zusammen finden, um in mehreren Runden über all diese Dinge zu sprechen. Ab Oktober 2017 können sich die verschiedenen Gruppen für eine Teilnahme bewerben, natürlich wie immer online. Die genauen Themen werden bereits im Mai 2017 – als an einem der kommenden Tage – vorgestellt, damit sich die Menschen schon ein wenig besser darauf einstellen können. Das Spannende an der ganzen Sache aber ist, dass die Ergebnisse des Events dann dem richtigen EU Parlament vorgestellt werden, um einen Dialog zu schaffen. Das heißt, auch 2018 wieder können junge Menschen aktiv an der politischen und kutlurellen Zukunt Europas mitarbeiten und so den Wandel anstossen, den sie in der Gesellschaft sehen wollen.

Den Kontinent entdecken: Events in Europa die Sie dieses Jahr besuchen sollten

Europa – da denken viele Menschen an all die verschiedenen Lebensstile, die vielen Kulturen und natürlich die Sehenswürdigkeiten. Hier ist aber auch wirklich für jeden etwas dabei, von den eisigen Bergen ganz im Norden Norwegens und Finnland, bis hin zum feurigen Süden Spaniens und der Türkei, von den lebendigen Hauptstädten London, Paris oder Rom bis hin zu der schier überwältigen Natur im Balitkum oder dem Balkan. Egal, wonach man sucht, in Europa kann man wirklich immer viel erleben, auch nach Jahren wird es hier niemals langweilig. Des Weiteren ist der Kontinent auch so klein, dass man schon in wenigen Stunden von einem Land ins nächste fahrne lann und dort dann wieder was ganz Neues erleben wird. Wir haben uns mal rausgeguckt, welche Besonderheiten man dieses Jahr in Europa noch so erleben kann, sollten Sie auf der Suche nach was Außergewöhnlichen sein.

Baltic Pride – dieses Jahr wird Tallinn der Ausrichter des Baltic Pride sein, um die Vielfalt der Menschen in all ihren herrlichen Eigenheiten zu feiern und das Thema weltweit publik zu machen. Tallinn bietet sich auch ob seiner geografischen Lage an, um von dort aus Ausflüge nach Finnland, Lettland oder – falls Sie ein Visum haben – Russland zu planen. Die Stadt ist klein und kompakt und wundervoll mittelalterlich, für Jung und Alt ist was dabei.

Vegfest UK – wer jemals dachte, dass veganes Essen nur Moos und Gras ist, der war ganz eindeutig noch nie auf einem Essensfestival in der englischen Hauptstadt, bei dem es ausschliesslich vegane Köstlichkeiten gibt. Im Oktober diesen Jahres is(st) es wieder so weit, man kann dies ausgezeichnet mit all den anderen Aktivitäten in der Stadt vereinen, denn London schläft bekanntermaßen nie. Man kann auch einfach hinfliegen und für 1 bis 2 Tage die Stadt und das Festival besuchen.

Blanes Feuerwerk Content – wer nicht mehr nur auf Silvester warten will, um endlich wieder Knaller und Feuerwerk zu haben, die sollte sich mal mit einem ganz besonderen Festival im spanischen Blanes auseinander setzen. Denn im Juli diesen Jahres treffen sich wieder die Allerbesten Feuermacher in Spanien, um gegeneinander anzutreten und zu ermittelt, wer das beste Feuerwerk starten kann, mit den meisten „oooohhhhs“ und „ahhhhhs“ natürlich. Und wenn man schon mal in Spanien an der Küste ist, dann sollte man unbedingt auch einen Urlaub daraus machen; Barcelona zum Beispiel ist nur wenige Autostunden entfernt und immer einen Besuch für Tage bis Wochen wert.

Das ist nämlich genau das Tolle an Europa; egal wo man sich aktuell aufhält, man ist nie zu weit weg von anderen Sehenswürdigkeiten, den Bergen oder dem kühlen Nass. Europa lädt quasi dazu ein, sich ausgiebig mit ihr zu beschätigten und alles mögliche zu entdecken, denn Zwischen Lissabon und Helsinki liegen eine Menge toller Städte.

Europäische Kulturhauptstäde: sind sie einen Besuch wert?

Aarhus in Dänemark und Paphos in Zypern – was haben diese beiden Städte in 2017 gemeinsam? Richtig, sie beiden sind in diesem Jahr die ausgewählten europäischen Kulturhauptstädte und repräsentieren jeweils das beste aus ihren Ländern. Das ganze Jahr über wird es in den Städten kulturelle und soziale Aktivitäten geben, um nicht nur die Stadt sondern auch das ganze Land zu preisen und der Welt zu präsentieren. Dieses Konzept aus Europa gibt es bereits seit 1985, als Athen erstmals diesen Titel innehatte. Seitdem kommen jedes Jahr neue und interessante Städte und Regionen hinzu, um den Menschen Europa noch näher zu bringen. Während es in den 80er und 90er Jahren noch meist die jeweiligen Hauptstädte aus (West)Europa waren, kommen heute mehr und mehr kleinere Städte und Regionen hinzu. Aber lohnen sich diese überhaupt für einen Besuch? Wir finden: absolut. Nehmen Sie zum Beispiel Aarhus oder Paphos – wie viel wissen Sie über diese Städte? Wussten Sie zum Beispiel, dass das Krankenhaus in der dänischen Stadt eine große Glocke direkt neben dem Geburtssaal hat, welche man läuten kann, wenn ein neues Kind in die Stadt geboren wird? Dies sind so kleine und interessante Informationen, die man vielleicht niemals hätte erfahren können, wenn man durch das europäische Konzept der Kulturhauptstadt nicht darüber gestolpert wäre. Auch Paphos auf Zypern ist voller Kultur – aber Zypern selber noch nicht so sehr touristisch erschlossen, um einfach mal auf die Insel zu fliegen, aber vielleicht im Einklang mit der Kulturhauptstadt lohnt es sich ein wenig mehr.

Und genauso verhält es sich mit den vielen anderen Städten überall in Europa, die bereits mal die Rolle der kulturellen Hauptstadt einnehmen durften oder noch werden – oft lernt man sich erst kennen, wenn die Nachrichten über ihre kulturelle Rolle spielen. Ich selber habe zum Beispiel im irischen Cork gelebt, als die Stadt 2005 ihre Rolle als Kulturhauptstadt eingenommen hat. Allein die Vorbereitungen in den Jahren zuvor hat für eine Menge Aufmerksamkeit im ganzen Land gesorgt und als 2005 endlich begann, konnte sich die Stadt vor Besuchern kaum retten; dadurch hat auch das ganze Land profitieren können. Wir sind also der Meinung, dass diese Städte immer einen Besuch wert sind, nicht nur wegen des vielfältigen kulturellen Programms, aber auch, weil man dadurch neue Städte und auch neue Länder kennenlernne kann, die man vielleicht vorher so nicht auf dem Schirm gehabt hat. Zum Beispiel waren alle drei baltischen Hauptstäde – Vilnius, Riga und Tallinn – bereist Gastgeber, was diesen jungen und modernen Städten bezüglich des Tourismus unglaublich gut getan hat. Besonders mit Bezug auf ihre eigene recht junge Geschichte hat es sich gelohnt, mehr und mehr in den europäischen Fokus gerückt zu werden und sich von der besten Seite präsentieren zu können. Daher ist das Programm rund um die europäische Kulturhauptstadt ideal.